Gelmodellage Anleitung

naildesign

Gelmodellage Anleitung

In unserer Gelmodellage Anleitung, zeigen wir Ihnen in einzelnen Schritten wie Sie vorgehen müssen um Ihre Fingernägel mit Gel zu modellieren.

Dies ist zwar nicht ganz einfach und setzt sicherlich etwas Erfahrung und Übung vorraus, aber versuchen Sie es doch einfach mal.

Es gibt günstige Nailstarter-Sets zu kaufen, wo alles dabei ist, was Sie für das kreieren von schönen Naildesigns benötigen und welche Ihnen den Einstieg ins Naildesign erleichtern.

Wie immer gilt bei Arbeiten an Ihren Händen und Fingernägeln – Sauberkeit! Bitte Gründlich die Hände waschen und nach Möglichkeit desinfizieren Sie sie.

Sie benötigen dazu:

- UV-Lampe

-Rosenholzstäbchen

-Nagelfeile und Buffer

-Primer

-Nagelgel (Aufbaugel, 1-Phasen Gel)

-Nagelcleaner

-Nageltips in verschiedenen Größen

-Nagelkleber

-Klar- bzw. Überlack

2. Schieben Sie nun vorsichtig die Nagelhaut mit einem Rosenholzstäbchen (Nagelhautschieber) zurück, ohne diese zu verletzen.

3. Feilen Sie nun Ihre Naturnägel auf die von Ihnen gewünschte Länge, aber nicht weniger als 2mm.

4. Mattieren Sie nun Ihre Fingernägel mit einer sehr feinen Feile. Hierzu verwenden Sie bitte einen sog. Buffer und niemals eine normale Nagelfeile. Diese ist zu grobkörnig und verletzt Ihre Fingernägel. Achten Sie dennoch darauf das Sie Ihre Nägel nicht verletzen und feilen nur die obere Schicht, die Glanzschicht, Ihrer Nägel ab. Entfernen Sie den anfallenden Nagelstaub mit einem Pinsel oder einer Nagelbürste.

5. Ihre Nägel nun mit einem Cleaner, einem speziellem Nagelreiniger, reinigen und von etwaigen Fettresten befreien. Lassen Sie Ihre Nägel vor dem nächsten Schritt gut trocknen.

6. Nun suchen Sie die passenden Nageltips aus, für jeden Fingernagel einzeln auf die Größe abgestimmt. Die Nageltips müssen Ihre Naturnägel in der ganzen Breite bedecken, sie dürfen nicht größer sein, als der entsprechende Fingernagel.

7. Nun tragen Sie Tipkleber auf die dafür vorgesehene Auflagefläche des Tips und achten dabei darauf, nicht zuviel Tipkleber zu verwenden, damit kein Kleber auf die Haut oder Ihr Nagelbett gelangt. Nun den Nageltips von vorne nach hinten anlegen und auf den Fingernagel anbringen und einen moment lang andrücken. Dieser Schritt ist wichtig um spätere Liftings (Luft under dem Kunstnagel), zu vermeiden.

8. Lassen Sie die angebrachten Nageltips kurz antrocknen bevor Sie sie anschließend kürzen. Verwenden Sie zum kürzen entweder eine Nagelfeile oder einen Nailcutter.

9. Jetzt ist es wichtig den Nageltip auf Höhe der Nagelhaut, an die Naturnägel anzugleichen. Hier geht es im wesentlichen darum einen Rillenfreien Übergang zu schaffen. Feilen Sie dazu  mit einer ganz feinen Nagelfeile, mit der feinsten Körnung, und achten Sie darauf nicht Ihren Naturnagel zu befeilen. Das ist nicht ganz einfach, da Sie die Grenze des Kunstnagel schnell erreichen können. Wenn es also beim feilen der Nägel warm werden sollte, feilen Sie bereits am Naturnagel. Hier sollten Sie das Feilen beenden.

10. Tragen Sie jetzt einen Primer auf den Naturnagel auf. Nur auf den Naturnagel, bis zum Anfang/Kante, des Nageltips! Primer ist eine spezielle Flüssigkeit, welche ein besseres Haftvermögen verspricht. Primer enthält allerdings auch Säureanteile, welche Ihre Haut und Nägel reizen können. Sie sollten daher nicht zuviel Primer verwenden. Als Alternative können Sie aber auch ein Haftgel benutzen, welches diesselben Eigenschaften aufweist aber nicht so sehr reizt. Hier muss probiert werden, welches der beiden Mittel man am besten verträgt. Ob Primer oder Haftgel, beides sollte gut getrocknet sein, vor dem nächsten Schritt.

11. Tragen Sie die erste Schicht 1-Phasen-Gel auf. Beim Tipansatz müssen Sie sorgfältig den Rand des Naturnagels mit Gel bedecken. Am besten mit einem Gel-Pinsel etwas Gel andrücken und mit einem Strich zur Nagelspitze streichen.

Achtung: Lassen Sie unbedingt einen kleinen Rand zur Nagelhaut, ca 1mm, da sich das UV-Gel, nicht zuletzt durchs aushärten im Lichthärtegerät, unter der Nagelhaut verteilt. Da die Nagelhaut auch wächst, kann es auch passieren das sie sich unter die Nagelhaut schiebt. In beiden Fällen besteht die Gefahr von Liftings und daher ist es wichtig diesen Rand zu Nagelhaut freizulassen.

12. Härten Sie jetzt die Gelschicht für ca. 2 Minuten in der UV-Lampe aus. Hierbei ensteht eine Schwitzschicht, die Sie mit Nagelcleaner und einer Zellette entfernen.

13. Widerholen Sie diese Schritte für jeden Fingernagel einzeln.

14. Aufbaugel ist die zweite Gelschicht die nun aufgetragen wird. Tragen Sie dieses dünn auf und achten wieder auf den Rand zur Nagelhaut. Trocknen Sie das Gel wieder in der UV-Lampe aus.

15. Schauen Sie nach Unebenheiten auf Ihren Fingernägeln und entfernen diese durch Nachfeilen. Entfernen Sie den anfallenden Nagelstaub.

16. Die dritte Gelschicht, ein Versiegeler Gel oder auch Finish-Gel, tragen Sie nun ebenfalls mit einem Pinsel auf. Nicht zu viel Gel dafür benutzen, auf den Rand an der Nagelhaut achten und das Gel anschließend wieder 2 Minuten austrocknen lassen. Anfallende Schwitzschichten wieder mit einer Nagelcleaner getränkten Zellette entfernen.

17. Kontrollieren Sie abschließend noch alle Fingernägel und besonders die Seiten, nach etwaigen Gelresten, welche sie anschliessend noch wegfeilen.

18. Um Ihre Gelfingernägel vor Witterungseinflüssen, Chemikalien, Putzmittel und allg. Alltagseinflüsse zu schützen, tragen Sie zum Schluß noch einen Klarlack auf Ihre Fingernägel.

Ihre Nagelmodellage ist nun fertig.

Halten Sie sich zwingend an die einzeln Arbeitsschritte und achten dabei auch auf Sauberkeit. Für falsche Handhabung, Umsetzung der Anleitung oder gesundheitliche Reaktionen, durch Nagelgel oder andere Materialien übernehmen wir keine Haftung.

Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

One Response to “Gelmodellage Anleitung”

  1. [...] This post was mentioned on Twitter by naildesign. naildesign said: Anleitung für eine Gelmodellage Online gestellt: http://www.naildesign.biz/naildesign/gelmodellage-anleitung/ [...]

Powered by WordPress | Designed by: Themes Gallery | Thanks to best wordpress themes, Download Free WordPress Theme Online and All Premium Themes